Kombinations- und Ergänzungsmedien

kombinationsmedien

Es gibt weitere gute „Großflächen-Medien“, die wegen hohen Schalt- (z.B. Riesenposter) bzw. separaten Produktionskosten (z.B. Superposter, Traffic-Boards) nicht kostenneutral gebucht werden können. Für sie sind außerhalb des Basis-Ansatzes (Quote 1:3000) zusätzliche Etatmittel erforderlich. Wir nennen sie Kombinations- und Ergänzungsmedien.

Traffic Boards

trafficboards

Das Traffic-Board wird als „rollende Großfläche“ bzw. „rollendes City-Light-Poster“ bezeichnet

Die Folienplakate befinden sich seitlich bzw. rückseitig auf Bussen und bringen Ihre Werbung in die Innenstädte.

  • Traffic-Boards haben das gleiche Format wie Großflächen (2,60m x 3,60m) bzw. City-Light-Poster (1,19m x 1,75m)
  • Die monatlichen Kosten liegen bei ca. € 680,- inklusive Produktion, Montage und Demontage

Als „fahrende Werbung“ erreicht das Traffic-Board hohe Aufmerksamkeiten.

Litomobil

litomobil

Das Litomobil ist als „fahrende Großfläche“ flexibel einsetzbar. Der Kunde bestimmt die Fahrtroute

Durch Beschallung und Beleuchtung kann zusätzliche Aufmerksamkeit erreicht werden. Zusätzliche Promotion-Aktionen verstärken die Werbewirkung

  • Der Tagespreis beträgt ca. € 1.000,-
  • Jeder Folgetag ist schon ab € 500,- möglich

Wenn Großflächenplakate vorhanden sind, fallen keine zusätzlichen Produktionskosten an.

Riesenposter / Blowup

riesenposter

BlowUP: Awareness in XXL. Groß – größer – Riesenposter. Die auch als BlowUPs bekannten Medien sind unübersehbare Eyecatcher an den besten Stellen deutscher Großstädte. BlowUPs liegen vor allem in Städten ab 500.000 Einwohnern vor, mitunter auch bereits ab 250.000 Einwohnern.

Kaum ein anderes Außenwerbe-Medium erreicht die mobile Zielgruppe so wirkungs- und eindrucksvoll. Ob Produkteinführung oder Markenkommunikation – Riesenposter sind eine feste Größe im Stadtbild – und damit auch im Mediaplan.

×

Toolbox Außenwerbung

Toolbox Onlinewerbung

×